Abrollkipper gebraucht

Suchfilter setzen, um relevante Ergebnisse zu erhalten.

€ 39.900,- (€ 47.481,- Bruttopreis)
261.000 km
EZ  12/2013
D-21279 Wenzendorf - Gebraucht, 26.000 kg, 265 kW (360 PS), Diesel, 3 Achsen, ABS, elektr Stabilitätsprog. (z.B. ESP), Klima
 
Preis auf Anfrage
636.000 km
EZ  1/2016
D-49835 Wietmarschen/Lohne - Gebraucht, 338 kW (460 PS), Diesel, 3 Achsen, ABS, elektr Stabilitätsprog. (z.B. ESP), Klima
 
€ 7.900,- (€ 9.401,- Bruttopreis)
EZ  7/2003
D-49835 Wietmarschen/Lohne - Gebraucht
 
€ 21.900,- (€ 26.061,- Bruttopreis)
447.000 km
EZ  7/2006
D-77694 Kehl - Gebraucht, 26.000 kg, 257 kW (349 PS), Diesel, 3 Achsen, ABS, Klima
€ 41.900,- (€ 49.861,- Bruttopreis)
258.000 km
EZ  1/2012
D-95515 Plankenfels - Gebraucht, 26.000 kg, 320 kW (435 PS), Diesel, 3 Achsen, ABS, Klima
 
€ 23.800,- (€ 28.322,- Bruttopreis)
449.611 km
EZ  4/2009
D-46240 Bottrop - Gebraucht, 26.000 kg, 400 kW (544 PS), Diesel, 3 Achsen, ABS, elektr Stabilitätsprog. (z.B. ESP), Klima, Rußpartikelfilter
 
€ 49.900,- (€ 59.381,- Bruttopreis)
548.800 km
EZ  7/2014
D-60388 Frankfurt am Main - Gebraucht, 26.000 kg, 294 kW (400 PS), Diesel, 3 Achsen, ABS
 
€ 49.900,- (€ 59.381,- Bruttopreis)
55.740 km
EZ  9/2017
D-31137 Hildesheim - Gebraucht, 7.200 kg, 132 kW (179 PS), Diesel, 4x2, Klima, Ladebordwand, Tempomat
€ 69.900,- (€ 83.181,- Bruttopreis)
399.500 km
EZ  3/2011
D-37120 Bovenden - Gebraucht, 26.000 kg, 294 kW (400 PS), Diesel, 6x6, ABS, Allrad, Anhängerkupplung, Bordcomputer, Differentialsperre, Kabine, Klima, Kran, Tempomat
€ 20.300,- (€ 24.157,- Bruttopreis)
1.131.666 km
EZ  12/2009
D-22113 Hamburg - Gebraucht, 27.000 kg, 515 kW (700 PS), Diesel, 3 Achsen, ABS, Standheizung
 
€ 74.900,- (€ 89.131,- Bruttopreis)
233.800 km
EZ  1/2016
D-07554 Brahmenau - Gebraucht, 26.000 kg, 301 kW (409 PS), Diesel, 6x2, ABS, Anhängerkupplung, Differentialsperre, Hydraulik (Nebenantrieb), Klima, Retarder, Spoiler...
€ 3.750,- (€ 4.463,- Bruttopreis)
1 km
EZ  6/2020
D-27419 Sittensen - Gebraucht
€ 3.750,- (€ 4.463,- Bruttopreis)
1 km
D-27419 Sittensen - Neu
€ 3.950,- (€ 4.701,- Bruttopreis)
1 km
EZ  6/2020
D-27419 Sittensen - Gebraucht
€ 3.950,- (€ 4.701,- Bruttopreis)
1 km
D-27419 Sittensen - Neu
€ 33.500,- (€ 39.865,- Bruttopreis)
571.587 km
EZ  5/2011
D-36103 Flieden - Gebraucht, 26.000 kg, 324 kW (441 PS), ABS, Klima
 
€ 9.900,- (€ 11.781,- Bruttopreis)
544.000 km
EZ  8/1999
D-21279 Wenzendorf - Gebraucht, 301 kW (409 PS), Diesel, Klima
 
Preis auf Anfrage
622.000 km
EZ  6/2009
D-49835 Wietmarschen/Lohne - Gebraucht, 26.000 kg, 300 kW (408 PS), Diesel, 3 Achsen, Klima
 
Preis auf Anfrage
1.300 km
EZ  1/2020
D-49835 Wietmarschen/Lohne - Gebraucht, 32.000 kg, 375 kW (510 PS), Diesel, > 3 Achsen, ABS, Klima, Standheizung
 
Preis auf Anfrage
D-49835 Wietmarschen/Lohne - Neu, 32.000 kg, 375 kW (510 PS), Diesel, > 3 Achsen, ABS, Klima, Standheizung
 
    Ihr Suchauftrag wurde erfolgreich angelegt. Beim Speichern Ihres E-Mail-Suchauftrags gab es leider einen Fehler. Versuchen Sie es bitte in ein paar Minuten noch einmal.

    Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Angebote per E-Mail. Dieser Service kann jederzeit abgestellt werden.

    Bitte eine gültige E-Mail Adresse angeben

    Der Einsatz der Abrollcontainer

    Abrollkipper werden auch als sogenannte Wechselladerfahrzeuge (kurz WLF) bezeichnet. Die Besonderheit an ihnen ist, dass MAN die auf der Pritsche befindlichen Transportbehälter austauschen, sprich abrollen kann. Daher die Bezeichnung Abrollkipper. Die auswechselbaren Transportbehälter auf der Pritsche werden daher auch Abrollbehälter genannt. Um jedoch die unterschiedlichsten Abrollbehälter auf der Pritsche aufnehmen zu können, ist ein spezieller, fest mit dem Fahrzeuges verbundener Aufbau erforderlich, die sogenannte Wechselladereinrichtung. Abrollkipper sind heute mit diversen Abrollbehältern im Einsatz. Der Abrollbehälter ist eine Art von Container-Transportsystem (ACTS), das vom Abrollkipper aufgenommen, transportiert und wieder abgeladen werden kann. Abrollbehälter sind für den kombinierten Verkehr von Straße und Schiene geeignet und daher durch den Normenausschuss Kommunale Technik (NKT) standardisiert.

    Abrollbehälter gibt es in den Gewichtsklassen von bis zu 32 Tonnen. Üblicherweise stehen Abrollcontainer auf Rollen und besitzen einen genormten Unterrahmen. Der Aufbau des Abrollcontainers ist unterschiedlich und entspricht dem jeweiligen Verwendungszweck. So gibt es Abrollcontainer in offener oder abgedeckter Ausführung, mit Flügeltüren oder Klappe an der hinteren Seite. Ferner sind Abrollcontainer als Presscontainer oder Bauschuttbehälter erhältlich. Da Abrollkipper neben ihrem Einsatz als Kommunal- oder Baufahrzeuge insbesondere im Fuhrpark von Feuerwehreinheiten anzutreffen sind, existieren spezielle Abrollcontainer für Feuerwehreinsätze. So beispielsweise Abrollbehälter für Umweltschutz, Strahlengut und Gefahrgut, Abrollbehälter für den Massenanfall von Verletzten oder Abrollbehälter für die Gerätschaften der technischen Hilfe. Für den mobilen Einsatz von Wasser und Schaum zur Löschwasserversorgung über längere Distanzen werden teilweise ebenfalls Abrollcontainer verwendet.

    Die Technik des Abrollkippers

    Abrollkipper sind 2- bis 4-achsige Fahrzeuge, wobei tendenziell größere Fahrzeuge eingesetzt werden, die über eine von fünf unterschiedlichen Technikvarianten zum Bewegen des Abrollcontainers verfügen müssen. Dieses kann beispielsweise ein Unterfahrsystem sein. Ferner sind Schwenkarmsysteme in Gebrauch, wobei zwei seitliche Schwenkarme den Abrollbehälter auf das Fahrzeug oder von diesem herunter heben. Das dritte gebräuchliche System ist ein Seilsystem, auch Gleitkipper genannt, wobei der Abrollcontainer über eine hydraulisch schräg gestellte Ab- und Aufgleitvorrichtung bewegt wird. Weit verbreitet ist ein Hakensystem, bei dem ein von der Hydraulik bewegter Haken den Abrollcontainer auf das Fahrzeug zieht. Das Hakensystem lässt sich noch in Schiebehaken- und Knickhakensystem unterteilen. Der Schiebearm ist ein Teleskoparm mit Haken, der Knickarm ist ein Teleskoparm, bei der Haken über ein Knickgelenk mit dem Hauptarm verbunden ist. Schließlich sind auch Niederflurhubsysteme in Gebrauch. Abrollkipper finden ihr Einsatzgebiet als Bau- und Kommunalfahrzeuge, in Recyclingfirmen und speziell auch bei der Feuerwehr.

    Wir haben Ihre Anfrage an den Anbieter des Fahrzeuges weitergeleitet. Vielen Dank, dass Sie unseren Service genutzt haben. Leider ist beim Versand Ihrer E-Mail ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

    Jetzt Anbieter kontaktieren

     (optional)