Walze gebraucht

Suchfilter setzen, um relevante Ergebnisse zu erhalten.

€ 4.900,- (€ 5.831,- Bruttopreis)
BJ  1995
D-98693 Ilmenau
Gebraucht, Betriebsgewicht: 2.700 kg
€ 29.800,- (€ 35.462,- Bruttopreis)
BJ  2007
1.980 Std.
D-94145 Haidmühle
Gebraucht
€ 13.900,- (€ 16.541,- Bruttopreis)
BJ  2015
2.600 Std.
D-88326 Aulendorf
Gebraucht, Allrad
€ 12.900,- (€ 15.351,- Bruttopreis)
BJ  2017
4.100 Std.
D-94145 Haidmühle
Gebraucht
€ 24.700,- (€ 29.393,- Bruttopreis)
BJ  2017
1.250 Std.
D-94145 Haidmühle
Gebraucht
€ 71.900,- (€ 85.561,- Bruttopreis)
BJ  2017
765 Std.
D-93055 Regensburg
Gebraucht
€ 17.890,- (€ 21.289,- Bruttopreis)
BJ  2018
265 Std.
D-36151 Burghaun-Gruben
Gebraucht, Allrad
€ 8.000,- (€ 9.520,- Bruttopreis)
BJ  2015
D-48480 Spelle
Gebraucht
€ 10.900,- (€ 12.971,- Bruttopreis)
BJ  2013
745 Std.
D-57074 Siegen
Gebraucht, 13 kW (18 PS)
€ 21.500,- (€ 25.585,- Bruttopreis)
BJ  2020
D-52249 Eschweiler/Weisweiler
Neu
€ 48.800,- (€ 58.072,- Bruttopreis)
BJ  2017
2.100 Std.
D-94145 Haidmühle
Gebraucht
€ 29.000,- (€ 34.510,- Bruttopreis)
BJ  1999
5.709 Std.
D-31863 Coppenbrügge
Gebraucht, 94 kW (128 PS)
€ 8.000,- (€ 9.520,- Bruttopreis)
BJ  2004
2.809 Std.
D-31863 Coppenbrügge
Gebraucht, 20 kW (27 PS)
€ 3.600,- (€ 4.284,- Bruttopreis)
BJ  1995
870 Std.
D-92436 Bruck i.d. Opf
Gebraucht, Allrad
€ 49.900,- (€ 59.381,- Bruttopreis)
BJ  2019
320 Std.
D-61239 Ober-Mörlen
Gebraucht, 55 kW (75 PS), Betriebsgewicht: 6.590 kg, Diesel, Allrad
€ 72.000,- (€ 85.680,- Bruttopreis)
BJ  2019
127 Std.
D-23881 Breitenfelde
Neu, 95 kW (129 PS)
€ 50.000,- (€ 59.500,- Bruttopreis)
BJ  2015
980 Std.
D-97483 Eltmann
Gebraucht, 108 kW (147 PS), Reifenzustand: 90 %, Betriebsgewicht: 13.400 kg, Diesel, Allrad, Kabine, Klima, UVV, Zusatzscheinwerfer
Preis auf Anfrage
BJ  1995
1.965 Std.
D-97483 Eltmann
Gebraucht, 48 kW (65 PS), Betriebsgewicht: 7.500 kg, Diesel, Kabine, UVV, Zusatzscheinwerfer
€ 6.722,- (€ 7.999,- Bruttopreis)
BJ  1995
803 Std.
D-97483 Eltmann
Gebraucht, 13 kW (18 PS), Betriebsgewicht: 1.700 kg, Diesel
€ 35.000,- (€ 41.650,- Bruttopreis)
BJ  2003
3.421 Std.
D-97483 Eltmann
Gebraucht, 93 kW (126 PS), Betriebsgewicht: 10.703 kg, Diesel, Kabine, UVV, Zusatzscheinwerfer
    Ihr Suchauftrag wurde erfolgreich angelegt. Beim Speichern Ihres E-Mail-Suchauftrags gab es leider einen Fehler. Versuchen Sie es bitte in ein paar Minuten noch einmal.
    Noch nicht das richtige gefunden? Erhalten Sie die neuesten Angebote zu Ihrer Suche einfach per E-Mail. Speichern Sie dazu Ihre Filterauswahl mit nur einem Klick.

    Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Angebote per E-Mail. Dieser Service kann jederzeit abgestellt werden.

    Bitte eine gültige E-Mail Adresse angeben

    Fehler: Recaptcha konnte nicht geladen werden.

    Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie Ihre Anfrage erneut. Danke.

    Seit 40 Jahren keine Dampfwalzen mehr

    Walzen sind Baumaschinen, die fast ausschließlich im Straßenbau eingesetzt werden. Man verwendet sie zum Verdichten des Bodenbelags. Ohne die Walzen wären Straßen weder stabil noch tragfähig.

    Die Walze ist eine fast zweihundert Jahre alte Erfindung. Damals wurde eine große und schwere Rolle mit Pferden gezogen. Ab 1860 wurden sie mit Dampf betrieben. Heute werden die Maschinen allerdings nicht mehr durch Dampf betrieben, der Dienst der letzten Dampfwalze wurde 1970 eingestellt. Heute laufen die Walzen mit Kerosin, Diesel oder Benzin.

    Vibrationstechnik machte die Maschinen leichter

    Die Walze verrichtete ehemals ihre Aufgabe mit dem Eigengewicht der angebrachten Rolle. Das Fahrzeug war so schwer, dass es den Boden verdichtete, über den es sich bewegte. Im Zuge der Weiterentwicklung wird heute die Vibrationstechnik, die Verdichtung des Bodens mittels Vibrationen, angewendet. Durch diese ist es nicht mehr notwendig, extrem schwere Geräte zu konstruieren, obwohl auch die heutigen Modelle keine Leichtgewichte sind. Zum besseren Transport lassen sich manche Walzen allerdings erst vor Ort mit Sand oder Wasser füllen, damit das nötige Gewicht zu erreicht wird.

    Verschiedene Antriebstechniken

    Die Antriebsart der Walze ist von Modellgruppe zu Modellgruppe verschieden. Die klassische Planierwalze hat zwei Räder und eine rollende Walzenbandage vorne. Andere Modelle haben vier Räder und eine Schaufel, ähnlich einem Bulldozer. Die Tandemwalze läuft auf zwei Walzenbandagen und kommt gänzlich ohne Räder aus, sie wird für Asphaltbau verwendet. Bei Untertagebau und Grubenarbeiten kommt die Grubenwalze zum Einsatz. Sie wird ferngesteuert und hat - ähnlich wie ein Allradantrieb - vier voneinander unabhängig lenkbare Walzen. Durch die Fernsteuerung wird die Sicherheit des Fahrers gewährleistet.Die größten Modelle kommen beim Straßenbau für vierspurige Autobahnen zum Einsatz. Diese riesigen Maschinen haben zwischen 7 und 11 Rädern. Manche Modelle laufen hingegen auf Ketten.

    Der Fahrer einer Dampfwalze ist - unabhängig vom Modell - großen körperlichen Strapazen ausgesetzt. Die Gefahr für den Fahrer liegt einerseits in der Lärmbelästigung und in den Belastungen für seinen Rücken, darüber hinaus kann eine Walze leicht kippen oder der Fahrer kann aus dem Führerstand stürzen.

    BOMAG im Hunsrück

    Eine der weltweit führenden Firmen für Walzen und Verdichtungstechnik ist die deutsche BOMAG. Sie existiert seit 1957 und hat ihrem Sitz im Hunsrück, in der Stadt Boppard. Die Produktpalette reicht vom BW 100 SCC-5, der nur bei kleinen Arbeiten zum Einsatz kommt und ein Betriebsgewicht von 1,7 Tonnen hat, bis hin zu einem wahren Riesen, dem BF 900 C. Die Maschine ist für den Einsatz auf Bundesstraßen oder Autobahnen vorgesehen, kommt auf ein Betriebsgewicht von 21,5 Tonnen und kann eine Baubreite von bis zu 13m erreichen.

    Wir haben Ihre Anfrage an den Anbieter des Fahrzeuges weitergeleitet. Vielen Dank, dass Sie unseren Service genutzt haben. Leider ist beim Versand Ihrer E-Mail ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

    Jetzt Anbieter kontaktieren

     (optional)

    Datenschutz

    Fehler: Recaptcha konnte nicht geladen werden.

    Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie Ihre Anfrage erneut. Danke.