Ladewagen gebraucht

Suchfilter setzen, um relevante Ergebnisse zu erhalten.

Preis auf Anfrage
BJ  2020
D-33034 Brakel - Neu, Druckluftbremse
€ 13.362,- (€ 15.500,- Bruttopreis)
BJ  2008
D-83104 Schönau b. Tuntenhausen - Auktion, Druckluftbremse
Preis auf Anfrage
BJ  1997
D-46519 Alpen - Gebraucht
Preis auf Anfrage
BJ  2019
325 Std.
D-86860 Jengen - Gebraucht, Druckluftbremse
€ 27.155,- (€ 31.500,- Bruttopreis)
BJ  2007
562 Std.
D-97618 Wülfershausen - Gebraucht, Druckluftbremse
€ 109.914,- (€ 127.500,- Bruttopreis)
BJ  2019
D-96052 Bamberg - Gebraucht, Druckluftbremse
Preis auf Anfrage
BJ  2020
D-31582 Nienburg - Gebraucht, Druckluftbremse
€ 16.900,- (MwSt. Nicht ausweisbar)
BJ  2020
D-32469 Petershagen - Neu
 
€ 7.941,- (€ 9.212,- Bruttopreis)
BJ  1996
D-32108 Bad Salzuflen-Retzen - Gebraucht, Beleuchtungseinrichtung, Druckluftbremse
€ 119.000,- (€ 138.040,- Bruttopreis)
BJ  2020
107 Std.
D-27404 Gyhum-Nartum - Gebraucht, Druckluftbremse, Schneidwerkswagen
€ 2.802,- (€ 3.250,- Bruttopreis)
BJ  1994
D-83104 Schönau b. Tuntenhausen - Gebraucht
€ 1.390,- (€ 1.612,- Bruttopreis)
BJ  2020
D-25852 Sterdebüll - Neu
 
€ 1.690,- (€ 2.011,- Bruttopreis)
BJ  2020
D-25852 Sterdebüll - Neu
 
€ 1.290,- (€ 1.496,- Bruttopreis)
BJ  2020
D-25852 Sterdebüll - Neu
 
€ 890,- (€ 1.032,- Bruttopreis)
BJ  2020
D-25852 Sterdebüll - Neu
 
€ 82.500,- (€ 95.700,- Bruttopreis)
BJ  2020
D-27404 Gyhum-Nartum - Gebraucht, Druckluftbremse, Schneidwerkswagen
€ 95.900,- (€ 111.244,- Bruttopreis)
BJ  2020
100 Std.
D-95482 Gefrees - Gebraucht, Druckluftbremse
Preis auf Anfrage
D-82395 Obersöchering - Neu
Preis auf Anfrage
D-82395 Obersöchering - Neu
Preis auf Anfrage
D-82395 Obersöchering - Neu
    Ihr Suchauftrag wurde erfolgreich angelegt. Beim Speichern Ihres E-Mail-Suchauftrags gab es leider einen Fehler. Versuchen Sie es bitte in ein paar Minuten noch einmal.

    Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Angebote per E-Mail. Dieser Service kann jederzeit abgestellt werden.

    Bitte eine gültige E-Mail Adresse angeben

    Der Silierwagen

    Der Ladewagen ist ein mechanisierter landwirtschaftlicher Anhäger, der das Aufladen von Erntegut, wie Gras, Stroh, Heu durch den Fahrer der Zugmaschine ermöglicht, ohne dass es dazu weiteren Helfern bedarf. Der Ladewagen besitzt an seiner unteren Vorderseite eine sogenannte Pickup-Trommel, die während der Fahrt das auf dem Boden liegende Erntegut erfasst, um es dann mit Hilfe einer weiteren kräftigen Trommel in das Innere des Ladewagens zu befördern. Die obere Öffnung des Ladewagens wird mit gespannten Seilen verschlossen, so dass bereits während der Fahrt zum Silo eine gewisse Verdichtung des Erntegutes durch sein Eigengewicht noch im Inneren des Ladewagens erfolgen kann. Um das Abkippen des Erntegutes zu erleichtern, besitzen Ladewagen meist mehrere Verteilwalzen am hinteren Ende der Ladefläche. Auch haben viele Ladewagen heute ein zusätzliches Schneidwerk, das das geladene Erntegut nochmals grob zerkleinert. Der Antrieb der Fördertrommeln und des Schneidwerkes des Ladewagens erfolgt über Zapfenwellen von der Zugmaschine aus. Das Fassungsvermögen der heute produzierten und über den Landmaschinenhandel ausgelieferten Ladewagen schwankt zwischen 10 und 60 Kubikmetern.

    Eine Sonderform des Ladewagens stellt der Silierwagen dar, der bei der Maisernte zum Einsatz kommt. Seine Bodenöffnung kann durch Bodenplatten verschlossen werden und er verfügt im Allgemeinen über stabilere Wandungen als die Standardausführung. Damit ist der Silierwagen dafür gerüstet, um beispielsweise durch den nebenher fahrenden Feldhäcksler mit Maissilage befüllt zu werden und diese zu transportieren. Weitere Sonderformen stellen die Selbstfahrer unter den Ladewagen dar. Diese sind überwiegend für den Einsatz in steilen Gebirgslagen und Hochgebirgen konstruiert und daher sehr wendig und hangtauglich. Sie finden Einsatz auf Feldern und Weiden in Gebirgslagen. Alternativ können diese Selbstfahrer auch noch zum Düngerstreuen oder zum Ausbringen von Gülle auf Äcker und Felder eingesetzt werden.

    Der Ladewagen ist ein Meilenstein in der Landwirtschaft

    Ladewagen sind eine relativ junge Mechanisierungsform der Ernte. Sie ersetzten beispielsweise bei der Heuernte erst in den 1960-er Jahren die bis dahin in Gebrauch befindlichen sogenannten Leiterwagen. Die Patentanmeldung des Ladewagens erfolgte jedoch erst in den 1970-er Jahren. Die konstruktionsbedingt zu lösenden Probleme der ersten Ladewagen bestanden in der erforderlichen Kompression des Ladegutes und in einer Mechanisierung des Abladevorganges. Etwa die Hälfte aller deutschen Grünlandbetriebe nutzte den Ladewagen. Seit den 1990-er Jahren ersetzen ihn oft selbstfahrende Feldhäcksler.

    Wir haben Ihre Anfrage an den Anbieter des Fahrzeuges weitergeleitet. Vielen Dank, dass Sie unseren Service genutzt haben. Leider ist beim Versand Ihrer E-Mail ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

    Jetzt Anbieter kontaktieren

     (optional)