Knoche gebraucht

Suchfilter setzen, um relevante Ergebnisse zu erhalten.

Preis auf Anfrage
D-29664 Walsrode - Gebraucht, Arbeitsbreite: 3.000 mm
€ 4.900,- (€ 5.831,- Bruttopreis)
BJ  1999
D-36088 Hünfeld-Michelsrombach - Gebraucht, Arbeitsbreite: 4.500 mm
€ 6.466,- (€ 7.695,- Bruttopreis)
BJ  2006
D-29562 Suhlendorf - Gebraucht
 
€ 5.900,- (€ 7.021,- Bruttopreis)
BJ  2011
D-27404 Gyhum-Nartum - Gebraucht, Arbeitsbreite: 3.000 mm
€ 8.500,- (€ 10.115,- Bruttopreis)
BJ  2012
D-17094 Pragsdorf - Gebraucht, Arbeitsbreite: 560 mm, Beleuchtungseinrichtung
 
    Ihr Suchauftrag wurde erfolgreich angelegt. Beim Speichern Ihres E-Mail-Suchauftrags gab es leider einen Fehler. Versuchen Sie es bitte in ein paar Minuten noch einmal.
    Noch nicht das richtige gefunden? Erhalten Sie die neuesten Angebote zu Ihrer Suche einfach per E-Mail. Speichern Sie dazu Ihre Filterauswahl mit nur einem Klick.

    Sie erhalten passend zu Ihrer Suche die neusten Angebote per E-Mail. Dieser Service kann jederzeit abgestellt werden.

    Bitte eine gültige E-Mail Adresse angeben

    Fehler: Recaptcha konnte nicht geladen werden.

    Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie Ihre Anfrage erneut. Danke.

    Knoche Landtechnik

    Das Unternehmen Knoche ist ein Unternehmen, das vor allem für seine hochwertige Auswahl im Bereich Landtechnik bekannt ist. Hier finden Landwirte alles, was sie brauchen. Das Angebot umfasst Kurzscheibeneggen, Kompaktscheibeneggen, V- und X-Scheibeneggen, Grubber Tiefenlockerer und Cambridgewalzen. Darüber hinaus gibt es hier auch noch Drill- und Saatbettkombinationen. Abgerundet wird das breite Sortiment noch durch einen tollen Service. Hier finden Kunden alle Ersatzteile und Reparaturdienstleistungen, die sie brauchen.

    Die Geschichte von Knoche Landtechnik

    Das Unternehmen Knoche wurde im Jahre 1790 von dem Huf- und Waffenschmied Hans Heinrich Knoche gegründet. Damals übernahm er die Schmiede in Horsten, einem Stadtteil von Bad Nenndorf. Über viele Jahrzehnte wurde der Betrieb unter Leitung der Familie weitergeführt. Seine jetzige Gestalt bekam der Handwerksbetrieb im Jahr 1965. In diesem Jahr wurde er von Seniorchef Heinrich Knoche übernommen und an die aktuelle Entwicklung angepasst. In nur wenigen Jahren baute Knoche das Produktspektrum deutlich aus. Die Scheibeneggen waren ab 1975 im Programm. In den nächsten Jahren wurden die Montagehallen deutlich vergrößert und um Büroräume ergänzt. Später wurde dann noch eine Schweißerei und ein separater Drehbereich eingerichtet, sodass die Produktion weiter optimiert werden konnte.

    Wir haben Ihre Anfrage an den Anbieter des Fahrzeuges weitergeleitet. Vielen Dank, dass Sie unseren Service genutzt haben. Leider ist beim Versand Ihrer E-Mail ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

    Jetzt Anbieter kontaktieren

     (optional)

    Datenschutz

    Fehler: Recaptcha konnte nicht geladen werden.

    Bitte füllen Sie das Captcha aus und senden Sie Ihre Anfrage erneut. Danke.